Ganzheitliche Reitpädagogik, Bodenarbeit und Clickertraining

Herzlich willkommen auf meiner Seite!

Mein Name ist Barbara Lampe.

Ich bin Jahrgang ´61 und Mutter einer erwachsenen Tochter, die meine Begeisterung für Pferde teilt. Mit meinen beiden Hunden und unseren beiden Pferden lebe ich in Goch am Niederrhein. Hauptberuflich arbeite ich als Integrationshilfe in einem Kindergarten.

Seit 35 Jahren unterrichte ich Schüler jeden Alters in Reiten, Bodenarbeit und seit einigen Jahren auch in Clickertraining.

Ich habe mich schon früh mit der Verhaltensforschung bei Pferden beschäftigt, weil mich die Beziehungen zwischen Pferden interessierten.

Ich habe Sozialpädagogik studiert, weil mich die Beziehungen zwischen Menschen faszinierten.

Seit vielen Jahren richte ich meine Aufmerksamkeit auf die besondere Beziehung zwischen Menschen und Pferden.

Mein Ziel ist , dass meine Schüler, egal welchen Alters, sich ehrlich für die besonderen Fähigkeiten, Wesenszüge und Fortschritte ihres (eigenen oder Schul-) Pferdes begeistern können. Damit ist,  -bei Pferd und Mensch-,         die Türe geöffnet für positive Ver- änderungen.

Deshalb:  begeistere Dich für Pferde,

                 be fond of horses!

 

 

Wo kannst Du Unterricht bei mir nehmen?

Wenn Du ein eigenes Pferd besitzt oder eine Reitbeteiligung hast, komme ich gerne zu Dir.

Als freiberufliche Reitpädagogin bin ich am Niederrhein mobil tätig, leite aber

am Reitstall "Elsa´s Hof"

in Duisburg (Rumeln-Kaldenhausen), Am Sportplatz 11, auch eine integrative, altersgemischte Reitgruppe der Lebenshilfe Duisburg. Dort kommen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung zusammen, um mit dem Medium Pferd soziale Kompetenz zu erlernen, ihr Selbstwertgefühl zu verbessern und einfach mit und auf dem Pferd gemeinsam Spaß zu haben!

Wer sein Kind dafür anmelden möchte, wendet sich bitte direkt an die Lebenshilfe Duisburg ( es gibt eine Warteliste).

Warum ganzheitliche Reitpädagogik?

Leistungsdruck und Stress in der Schule / auf der Arbeit / in der Familie!

Kommt Dir das bekannt vor?

Brauchst Du das auch noch bei Deinem Hobby?

Wie wäre es, wenn Du hier selbst entscheidest? Wenn Du bestimmst, in welchem Tempo Du lernen möchtest und alles auf Deine Bedürfnisse abgestimmt ist?

Ich sehe den ganzen Menschen, nicht nur den Reiter.  Du wirst lernen, Deine Bewegungen gesundheitsfördernd an die des Pferdes anzupassen. Wenn Du Fehlhaltungen hast, kann Reiten Dir dabei helfen, sie zu korrigieren.

Hier gibt es keine virtuellen Welten, sondern echtes Erleben mit allen Sinnen, Kontakt zu Gleichgesinnten, die Möglichkeit, reale Freundschaften zu schliessen.

Im Umgang mit dem Partner und Pädagogen Pferd können Menschen ihre Fähigkeiten erproben, Selbst-vertrauen und Mut erlangen. Das gemeinsame Tun mit Pferden verhilft zu sozialer Kompetenz, fördert das Verantwortungsbewußtsein und die Rücksichtnahme. Wir üben, uns in andere Lebewesen hinein zu versetzen und nonverbal mit ihnen zu kommunizieren. Aber auch das spontane Verbalisieren von gerade Erlebtem wird erlernt.

In einer Zeit, in der Kommunikation häufig anonym im Internet stattfindet und nicht einmal vollständige Sätze erfordert,  bietet die Ganzheitliche Reitpädagogik entscheidene Anreize und Entfaltungsmöglichkeiten. 

Du bist allgemein eher ein ängstlicher Typ oder hast schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht beim Reiten?

Im Einzelunterricht gehen wir alles in Ruhe an. Dies ist Deine Zeit!